Am 7. August reisen wir zum zweiten Mal im Rahmen eines humanitären Hilfsprojektes nach Tindouf und in die Befreiten Gebiete Tifariti und Mehaires in der Westsahara. Mehrere komplett ausgestattete Zahnkliniken und die Arbeit von Freiwilligen der Hilfsorganisation Dentalcoop ermöglichen dort seit April 2014 eine zahnmedizinische Grundversorgung, tausende Patienten wurden seither betreut. Bei der Reise im November 2016, an der Clínica Benissa teilnahm, kamen erstmals auch Ärzte und Ärztinnen anderer Spezialgebiete in diese Region. Aufgrund des Erfolges dieser Kombination verschiedener Fachgebiete und der Odontologie wurde ein Plan zur ganzheitlichen Versorgung der Befreiten Gebiete entwickelt.

Ziel dieses Projektes ist vor allem die Hilfe zur Selbsthilfe. Das heißt, Menschen aus dieser Region erhalten medizinische Ausbildung und Unterstützung bei der Errichtung entsprechender Infrastrktur. Ein wichtiger Teil dieser Reise werden Spenden in Form von Medikamenten und anderem benötigtem Material sein: Einerseits Dinge, die wir während des Hilfseinsatzes benötigen (Anitbiotica, Schmerzmittel und Medikation für Notfälle); andererseits Material und Medikamente, die in der Zentralapotheke der Saharauis immer knapp sind. Sie können uns auf Facebook folgen, dort finden Sie auch eine Liste der benötigten Arzneimittel und Materialien, falls Sie uns bei unserem Einsatz unterstützen wollen. Wir freuen uns über jeden Beitrag, sei er auch noch so klein. Material kann in unserer Klinik abgegeben werden (9-13 Uhr). Sie können uns auch mit einer Banküberweisung unterstützen: La Caixa IBAN ES31 2100 0876 3002 0029 8355, auf den Namen Dentalcoop Sahara, Überweisungszweck: Sahara Benissa.

Vielen Dank!

Dieser Einsatz trägt den Namen von “Kabiri”, ein Zahntechniker und lieber Kollege aus der Westsahara (auf dem Foto links), der vor einigen Monaten verstorben ist. Kabiri hat enorme Arbeit im Aufbau der zahntechnischen Abteilung geleistet und war uns allen vor Ort ein Beispiel.